Salsa

Bevor ich zum Eigentlichen komme, muss ich ein wenig ausholen.

Tanzen war schon immer meine ganz große Leidenschaft und so tanzte ich 6 Jahre lang Standard und Latein.

Dann lernte ich meinen Mann kennen und wie das nunmal so ist, zog ich irgendwann mit ihm zusammen. Da er aber aus der Kölner Ecke kommt und ich in Köln eine Stelle fand, zogen wir nach Kerpen (Ja, genau, das Kerpen, wo Schumi her kommt *gg*).

Leider ist das Tanzen in NRW schweineteuer und so war 2 Jahre lang nichts mit Tanzen.

Nach 2 Jahren zogen wir zurück nach Rheinland Pfalz in meinen Heimatort. Dort stiefelte ich natürlich sofort wieder in meine angestammte Tanzschule und fragte, ob man mir einen Tanzpartner suchen könnte (mein Mann tanzt nur Discofox, alles andere ist doof *gg* und mein ehemaliger Tanzpartner hat inzwischen auch Frau und Kind und somit andere Dinge als Tanzen im Kopf).

Man versprach mir einen Partner für mich zu suchen und es zog sich ewig, bis ich erfuhr, dass die Tanzschule schließen würde.

Na super.

Also erst mal wieder nix mit Tanzen.

Doch glücklicherweise hatte ein ehemaliger Tanzlehrer aus unserer Tanzschule selbst vor einigen Jahren eine Tanzschule auf gemacht und so rief ich dort an, mit der selben Bitte, nach einem Tanzpartner für mich zu suchen.

Dieses Mal hatte ich Glück und man fand einen Mann für mich.

Letzte Woche Dienstag trafen wir uns dann das erste Mal zum “Vortanzen”, um zu schauen, wie viel ich in den letzten Jahren vergessen habe und was ich noch kann.

Glücklicherweise habe ich nichts vergessen und so hätte ich im Prinzip bei meinem alten Stand (Gold Star) anfangen können, doch ist mein neuer Tanzpartner noch nicht so weit.

Also fangen wir erst mal bei Bronze an und arbeiten uns langsam hoch.

Zudem unterrichtet die jetzige Tanzschule andere Inhalte als meine alte Tanzschule und so ist es garnicht verkehrt, jetzt wieder bei Bronze anzufangen, denn so lerne ich auch die neuen Inhalte von klein auf.

Einer der neuen Tänze ist die Salsa, welche ich am Montag (in unserer ersten Tanzstunde) das erste Mal getanzt habe.

Ich war sofort von diesem Tanz begeistert und so wie es derzeit aussieht, werde ich (nachdem ich die Grundzüge der Salsa beherrsche) dem Salsa Club in unserer Tanzschule beitreten.

Diesen Club unterrichtet mein jetziger Tanzlehrer, da er Fachtanzlehrer für Salsa ist.

Natürlich wird es dann auch spezielle Salsapartys geben und wie ich vor einigen Tagen erfahren habe, richtet die ehemals beste Freundin meiner Schwester einmal im Monat eine kubanische Nacht aus, wo ich jetzt natürlich auch öfter zu finden sein werde.

Zudem habe ich durch die Salsa einige tolle neue Gruppen kennengelernt.

Unter anderem “Sonoc de las Tunas”, eine Gruppe aus Kuba, die wunderbare Salsa spielt.

Ich freu mich schon jetzt auf meine erste Salsaparty und natürlich auf die nächste Tanzstunde …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: