Der Frühling ist da …

Heute war es endlich so weit … heute habe ich den Frühling eingeläutet …

Angefangen habe ich damit, den Balkon vom Moos zu befreien, die Kräuter aus dem Winterquartier zu holen, neue Kräuter zu setzen und schließlich den Balkon ordentlich zu kehren.

So zogen 3 kleine Eimerchen auf den Balkon, welche nun Dill, Basilikum und Kerbel beinhalten.

Dazu gab es einen neuen Kübel mit Kamille, einen ordentlichen „Haarschnitt“ für meine Ringelblumen, eine Pflegekur für meinen Lavendel sowie meinen Rosmarin, ein Eimerchen mit Erdbeeren, ein Eimerchen mit Tomaten und eine Emailletasse im mediterranen Stil mit Kresse.

Mein Kasten vom letzten Jahr, in welchem sich Thymian und Liebstöckel wohlfühlen, bekam dann auch noch Majoran als neuen Bewohner.

Darüber hinaus schlummert nun in jedem Kasten, Kübel und Eimer eine Knoblauchzehe, welche kleine Fliegen und Blattläuse fern halten soll.

Zusätzlich traute ich mich zum ersten Mal an Sprossen heran und zog Radieschen- sowie Senfsprossen.

In den nächsten Tagen zieht dann noch eine neue Wachstischdecke auf den Balkon und auch nach neuen Balkonmöbeln halte ich Ausschau, weil die alten Möbel einfach nicht mehr zu unserem mediterranen Balkon passen.

Ideenreichtum

Gestern Abend hatte ich genug Zeit, mir Gedanken über die Gestaltung unseres Balkons zu machen und wo kann man das besser, als auf dem Balkon selbst?

Da es schon dunkel war, zündete ich Kerzen an und machte es mir mit etwas zu Trinken gemütlich.

Und während ich so da saß, die Abendluft genoss und meinen Blick schweifen ließ, hatte ich eine Idee …

Die Windlichter, welche auf dem Tisch brannten, haben einen Griff, so dass man sie wunderbar am Balkongeländer aufhängen kann.

Immer abwechselnd … gelb, orange, rot …

Somit wäre das Thema Beleuchtung wunderbar in Szene gesetzt, es ist gemütlich hell und man kann auch weit in die Dunkelheit hinein auf dem Balkon verweilen.

dsc00621-small_wz.jpg

Nun braucht es nur noch Dekoration wie Terracottafiguren, Vasen usw., welche ich in den nächsten Wochen besorgen werde.

Und auch denken wir über neue Balkonmöbel im Mosaikstil nach, damit unser Balkon nicht länger so langweilig ist wie bisher.

mediterraner Balkon

Nachdem ich schon vor einigen Wochen Unkraut auf meinem Balkon gezupft und ihn ein wenig auf Vordermann gebracht habe, ist es nun an der Zeit an Umgestaltung zu denken.

Bisher gefiel mir unser Balkon nicht so recht und es machte mir nicht wirklich Freude, draußen zu sitzen und das schöne Wetter zu genießen.

Also habe ich mir überlegt, dass eine Umgestaltung her muss, damit der Balkon freundlicher und einladender wird.

Dabei soll mein Thema “mediterraner Balkon” sein und ich möchte mich ein wenig an provencalischen Balkonen oder Gärten orientieren.

So habe ich heute damit begonnen meinen Rosmarin, der bisher in der Küche stand, auf den Balkon umzusiedeln und auch ist ein kleiner Lavendel auf unserem Balkon eingezogen.

Zusätzlich bekamen alle Pflanzen Terracottatöpfe.

Als nächstes möchte ich mich an die Deko geben, denn was Blumen und Kräuter angeht, so ist der Balkon nun ausgereizt.

Leider will mir nicht wirklich etwas einfallen und so werde ich in den nächsten Tagen und Wochen spezielle Streifzüge unternehmen, damit der Balkon bald in mediterranem Flair erstrahlt.

dsc00607-small_wz.jpg

Radieschen die Dritte und Calendula

Es ist doch echt zum Haare raufen …

Nachdem ich den Kasten mit den Radieschen erneut bepflanzt hatte und guter Hoffnung war, dass das Wetter nun die Richtung Sommer beibehalten würde, hat Petrus mir mal wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht und meine Radieschen weisen außer grünen Blättchen keinerlei nennenswerte Dinge auf.

Sie sehen aus, als würde irgendwann mal ein Blümchen aus ihnen und man sieht unterhalb der Blätter nur einen roten Stiel.

Netterweise gedeiht mein Calendula prächtig und auch wenn die Blätter ob des vielen Regens ein wenig die Ohren hängen lassen, hat er viele Blüten und sieht einfach nur schön aus.

dsc00605-small_wz.jpg

Wetter, Wetter, Wetter

Eben habe ich die kurze Regenpause genutzt und nach meinen Radieschen geschaut.

Ich hatte schon befürchtet, dass sie, ebenso wie meine Ringelblumen, den Kopf hängen lassen würden, doch die Radieschen sind wehrhaft. Standhaft recken sie sich nach oben und trotzen dem Regen.

Bisher sieht das Ganze so aus …

dsc00591-small_wz.jpg

Zusätzlich bot sich nicht nur ein erfreulicher Anblick bei den Radieschen, sondern auch am abendlichen Himmel, welcher sich derzeit recht farbenfroh präsentiert und ein Lächeln zaubert.

dsc00595-small_wz.jpg

« Older entries