Ölauszüge

Ölauszüge werden vornehmlich bei der Herstellung von Salben verwendet, da sie im Besonderen die fettlöslichen Wirkstoffe sowie die ätherischen Öle eines Krautes enthalten.

Dazu sei gesagt, dass Salben eine einphasige, halbfette Zubereitung darstellen und aus Grundsubstanzen wie Öl, Fett und Wachs bestehen.

Zur Herstellung von Ölauszügen werden also die sauberen und auch sonst einwandfreien Pflanzenteile zerkleinert (um dem Öl mehr Ansatzfläche zu bieten) und mit unraffiniertem Öl (Jojobaöl, Olivenöl) übergossen. Achten Sie hierbei darauf, dass die Pflanzenteile komplett mit Öl bedeckt sind.

Zusätzlich sei gesagt, dass es möglich ist, frische sowie getrocknete Pflanzenteile zu verwenden, wobei frische Pflanzenteile ein besseres Ergebnis an enthaltenen ätherischen Ölen sowie Wirkstoffen erzielen.

Wollen Sie frische Pflanzenteile verwenden, so lassen Sie diese einige Stunden, bis maximal einen Tag anwelken, um die Schimmelgefahr zu mindern. Beobachten Sie trotz allem Ihren Ölauszug, da frische Pflanzenteile schneller dazu neigen zu schimmeln.

Wenn Sie nun die Pflanzenteile mit Öl übergossen haben, verschließen Sie das Gefäß und stellen Sie es 2-3 Wochen an einen warmen Ort.

Nach Ablauf der Zeit wird das Öl durch ein Leinentuch oder einen Filter geseiht und in eine dunkle Flasche gefüllt, welche Sie gut beschriften sollten.

Bewahren Sie den Ölauszug nun dunkel, kühl und gut verschlossen auf und verbrauchen Sie ihn innerhalb von 6 Monaten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: