Badezusätze

Wer kennt das nicht? … Man hat einen anstrengenden Tag hinter sich und wünscht sich nichts sehnlicher als Ruhe und Entspannung.

Und was wäre da besser geeignet als ein heißes Bad … dazu vielleicht ein paar Kerzen auf dem Badewannenrand, ein gutes Buch, leckere Getränke, Obst und leise Musik im Hintergrund?

Einfach eintauchen in das heiße Wasser, den duftenden Schaum, in Wärme, Wohlbefinden und Entspannung. An nichts denken, abschalten und den Alltag vergessen …

Genießen …

Und daher darf auch der Badezusatz nicht fehlen, so dass ich nachfolgend ein paar Rezepte auflisten möchte, wie Sie sich einen wunderbar duftenden und dazu pflegenden Badezusatz selbst herstellen können.

Sahnebad

Zutaten:

ca. 50 ml Schlagsahne
ca. 1 EL Öl (z.B. Olivenöl, Walnussöl oder Mandelöl)
ca. 1 TL Betain (ein Tensid) als Emulgator
einige Tropfen ätherisches Öl (z.B. Lavendel – hier entscheidet der Geschmack, bzw. was Sie gerade für sich brauchen)

Zubereitung:

Das Öl in die Sahne geben und gut umrühren. Mit dem Tensid zu einer homogenen Masse rühren. (Das Tensid kann auch weggelassen werden, was allerdings zur Folge hat, dass sich Öl und Sahne nicht so gut verbinden und kräftig gerührt werden muss). Das ätherische Öl nach Belieben hinzufügen und die Mischung ins Badewasser geben.

2-Phasen-Badeöl mit Milch

Pflege pur und immer wieder ein Badeerlebnis par exellence, wenn das Badeöl nicht nur schäumt, sondern auch pflegt.


Zutaten:

Phase 1

60 g Betain
45 g Milch
8 Tropfen Lebensmittelfarbe
Paraben K

Phase 2

86 g Sonnenblumenöl
80 Tropfen ÄÖ oder PÖ

Zubereitung:

Phase I im Becherglas verrühren

Phase II in einem zweiten Becherglas verrühren

Phase I in eine schöne Flasche füllen und Phase II darüber geben.

Flasche gut verschließen und kräftig schüttelndie beiden Phasen vermischen sich, trennen sich nach einer Weile aber wieder.

Fertig!

buntes Badesalz mit Pflege

Die Herstellung von Badesalzen mit aromatischen Blüten und Kräutern ist eine Jahrtausende alte Kunst. Sie können es ganz einfach selbst herstellen und in schönen Gefäßen aufbewahrt ist es eine Zierde für jedes Badezimmer.

Das nachfolgende Rezept verspricht aber nicht nur schönes Aussehen, sondern auch besonders viel Pflege für trockene Haut.

Zutaten:

600 g Totes Meer Salz
90 g Milchpulver
35 g Öl
Duft + Farbe

Zubereitung:

Das Salz in eine Schüssel geben, das Milchpulver unterrühren und dann das Öl schluckweise drunter rühren.
Duft und Farbe nach Gusto dazu, das Ganze in ein schönes Gefäß füllen.

Fertig!

Badebomben aus dem Supermarkt

Nicht nur für die Kleinen ein besonderer Spaß, wenn sich die Badebombe sprudelnd im Badewasser auflöst …


Zutaten:

100 g Kaisernatron oder Backpulver
50 g Zitronensäure
25 g Puddingpulver
30 g Palmin oder Kakaobutter
evtl. etwas Pflanzenöl
ätherisches Öl nach Wahl
evtl. Lebensmittelfarbe
30 g Milchpulver als Emulgator

Zubereitung:

Zuerst alle harten Fette schmelzen, dann das ätherische Öl dazugeben.

Die trockenen Bestandteile gut vermengen und unter die geschmolzenen Fette heben.

Alles gut vermischen, Bälle daraus formen und im Kühlschrank aushärten lassen.

Fertig!

Tip:
Möchte man etwas festere Badebomben, welche auch bei Zimmertemperatur lagerbar sind, so sollte man das Palmin durch Kakaobutter ersetzen!!!

Badepralinen

Der Name ist Programm … eine wunderbar pflegende Badevariante …


Zutaten:

50 g Sheabutter
50 g Kakaobutter
20 g Honig
200 g Milchpulver
30 Tropfen ätherisches Öl nach Wahl
evtl. Lebensmittelfarbe

Zubereitung:

Zuerst die festen Fette schmelzen, dann das ätherische Öl und den Honig dazugeben.

Als nächstes das Milchpulver dazugeben und gut vermengen. Möchte man die Badepralinen einfärben, wird nun auch die Lebensmittelfarbe hinzu gegeben.

Die Masse in Eiswürfelformen (gibt es bei Ikea in Herzform, Sternform usw.) drücken und im Kühlschrank aushärten lassen.

Im Gegensatz zu Badebomben sprudeln die Badepralinen nicht, können aber ebenso wunderbar verschenkt werden, da sie schon allein durch ihre Form etwas hermachen.

Badepulver “Milch und Honig”

Der pure Luxus für Menschen, die besonders pflegende Badezusätze mögen, aber auch nicht auf betörenden Duft verzichten möchten.

Zudem hält sich das Badepulver sehr lang und bietet ebenso einen wunderbaren Hingucker im Badezimmer.

Zutaten:

100 g Totes Meer Salz
30 Tropfen ätherisches Orangenöl
30 Tropfen PÖ Honig-Milch
145 g Honigpulver
200 g Milchpulver
20 g Kakaobutterpulver
3 g Kieselsäure

Herstellung:

Totes Meer Salz in eine Schüssel geben, ätherische Öle dazu geben und gut mischen.

Nun das Milchpulver, das Honigpulver und das Kakaobutterpulver untermischen und zum Schluss die Kieselsäure dazugeben.

In ein sauberes und trockenes Glas füllen, Etikett drauf und fertig.

Badeschokolade mit Milchpulver

Für all diejenigen, die Schokolade lieben und auch im Badezimmer nicht darauf verzichten wollen …


Zutaten:

40 g Kakaobutter
10 g Sheabutter
10 g Kokosfett
7,5 g Mulsifan
1,5 EL Milchpulver
Lebensmittelaroma, ÄÖ oder PÖ
Kakaopulver zum färben

Zubereitung:

Fette schmelzen

Milchpulver und Kakaopulver dazu geben, gut umrühren

In die Form füllen, fertig

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: